2012 Säumerfest:
„Die schwarze Sau“

Die schwarze Sau
Autor: Paul Friedl

beitragsbild_die_schwarze_sau„Die schwarze Sau“ wurde 2012 das erste Mal gespielt. Premiere war am Säumerfest in Haus i. Wald und Grafenau.

Das historische Stück aus der Feder von Paul Friedl spielt in der entbehrungsreichen Nachkriegszeit der Jahre 1945 – 1948, wo der Schwarzhandel blühte.

 

Inhalt

Bei diesem heiteren Stück geht es um die Irrungen und Wirrungen auf dem Haglbauer-Hof während der Nachkriegszeit. Eine illegale Schlachtung eines Schweins macht als Schwiegermutter-Mord die Runde und gipfelt in einem ergaunerten Heiratsversprechen.

Rollen & Darsteller

  • Der Haglbauer – Alfons Tanzer
  • Sepp, sein Knecht – Helmut Blöchinger
  • Kathl, seine Magd – Edeltraud Niegl
  • Eine Hamsterin – Jutta Spengler
  • Der Bürgermeister – Hugo Weiß

Regie – Maria Stangl

Unsere Bilder-Galerie zu „Die schwarze Sau“

PNP-Presseartikel zu „Die schwarze Sau“

presseartikel_die_schwarze_sau_01___Miniatur presseartikel_die_schwarze_sau_02___Miniatur presseartikel_die_schwarze_sau_03___Miniatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.