Das Wolkenguckerl

Das Wolkenguckerl
Autorin: Ulla Kling

„Das Wokenguckerl“ – eine heitere Szene zur Weihnachtszeit – wurde vom Theaterverein am 13. Dezember 2015 auf dem Grafenauer Weihnachtsmarkt aufgeführt. Das Stück lebt vor allem von den drei Engeln, dargestellt vom Schauspielnachwuchs des Theatervereins. Unser Vorstand Alfons Tanzer übernahm die Rolle des Petrus und Peter Raml spielte den Erzengel Gabriel.

Inhalt

Im „Wolkenguckerl“ schütten drei Lausbuben-Engel dem guten Petrus dauernd das Kraut aus – oder hochdeutsch gesagt: Die Galle geht dem alten Petrus über, weil die drei kleinen Engel große Spitzbuben sind!
Es geht wirklich nicht, neugierig durch’s Fernrohr auf die Erde und den Leuten in die Suppenschüssel zu schauen und aus dem gleichen Grund sogar Wolken zu verschieben! Gearbeitet sollte werden, in der Himmelswerkstatt – besonders vor Weihnachten!
Den Dreien wird Petrus nicht mehr Herr, er ruft also den Erzengel. Es wäre gelacht, wenn sie dem nicht folgten! – Am Ende aber muss der liebe Petrus einsehen, dass die Neugierde auch was Gutes hat – und er muss sogar vom Erzengel einen Rüffel einstecken!
Lausbuben-Engel sind halt nicht selten nette Bengel mit Herz!

Rollen & Darsteller

  • Die drei Engel:
    Tonerl, Maxerl, Pepperl – unser Schauspielnachwuchs
  • Petrus, Alfons Tanzer
  • Erzengel Gabriel, Peter Raml

Regie – Alfons Tanzer

Unsere Bilder-Galerie zu „Das Wolkenguckerl“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.