Unser Herbststück 2019

Wie schnell aus einem harmlosen Klatsch ein gefährliches Gerücht entstehen und in einer persönlichen Katastrophe enden kann, das beschreibt Erfolgsautor Peter Landstorfer in seinem Dreiakter „Ratsch und Tratsch“.

Landstorfers Komödie hat die richtigen Zutaten, die ein gutes und unterhaltsames Bühnenstück ausmachen: Liebenswerte Figuren und skurrile Charaktere. Musikalische Einlagen, unerwartete Auftritte und überraschende Bühneneffekte. Lustige Szenen und nachdenkliche Momente. Den Rahmen liefert ein dynamischer Handlungsstrang, der sich über drei Akte von einer harmonisch-heiteren Szenerie zu einem dramatischen Ende steigert.

Eine perfekte Mischung für einen gelungenen Theaterabend!

Inhalt

Ein idyllisches Dorf in Bayern – hier ist die Welt noch in Ordnung.  Zusammenhalt, Geselligkeit und Harmonie prägen den Dorf-Alltag.

Beim Wirt Speckmoar trifft man sich auf ein Bier oder einen gemütlichen Kaffee-Ratsch und nach der Kirche am Sonntag sowieso. Einmal im Jahr richten Bauer Franz Erbhofer und seine liebe Frau Fanny  ein zünftiges Kesselfleisch-Essen an.  Im Dorf ein gesellschaftlicher Höhepunkt, der sich großer Beliebtheit erfreut.

Postbote Oberwösser verkündet lauthals die neuesten Nachrichten und nimmt dabei das Postgeheimnis nicht so wichtig. Damit der neueste Dorfratsch dann auch „wortgetreu“ weiterverbreitet wird, dafür sorgen die Kramerin, die Fotznmare und die Schmatzerin.

Nachtwächter Achatz macht sich täglich einen Spaß daraus die Tauben vor dem Kramerladen zu füttern. Sehr zum Verdruss der Kramerin, die sich  über den vielen Taubendreck vor Ihrer Ladentür wundert und noch viel mehr ärgern kann.

Doch all die kleinen Tratschereien und Späße sind nicht ernst gemeint und keiner möchte dem anderen wirklich schaden.

Alles ändert sich, als Bauer Franz Erbhofer einen persönlich an ihn adressierten Brief aus der Stadt erhält. Der Erbhofer-Bauer schenkt dem Kuvert keine große Beachtung, steckt es ungeöffnet in seine Jackentasche und denkt nicht weiter an das Schriftstück.

Niemand im Dorf kennt den Inhalt des Briefes, aber umso mehr wird darüber diskutiert. Aus anfänglich harmlosen Spekulationen und dem „Gred der Leut“ entwickeln sich gefährliche Gerüchte.

Heftig angeheizt wird die Gerüchteküche von zwei skurrilen Gestalten, die plötzlich im Dorf auftauchen: den personifizierten Figuren „Ratsch“ und „Tratsch“. Ihnen erscheint das Dorf genau richtig für Ihre niederträchtigen Machenschaften. Ihr Opfer: Der Erbhofer-Bauer. „Ratsch“ und „Tratsch“ versprühen singend und reimend ihr Gift und lenken dabei die Gedanken der Dorfbewohner in aberwitzige Bahnen. Schlussendlich ist auch der letzte standhafte Erbhofer-Freund im Dorf überzeugt, dass der einst beliebte Bauer wohl doch eine Menge „Dreck am Stecken“ hat.

Was dem Franz Erbhofer alles angedichtet wird, wie seine geliebte Ehefrau Fanny zu den Vorwürfen steht und wie die Geschichte letztendlich ausgeht, das erfahren Sie als Zuschauer(in) bei einer unserer Aufführungen.

Und bevor der Vorhang fällt, lüften wir auch dieses Geheimnis: 
Was steht eigentlich in dem Brief an den Franz Erbhofer?

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Theater-Abend! 

Auf Ihr Kommen freuen sich die Darsteller und das Bühnen-Team vom Theaterverein Grafenau!

Jetzt reservierte Plätze sichern!
Karten-Vorverkauf in der Tourist-Info Grafenau

 

Ein Tipp für unsere Theaterbesucher:

Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Lieblingsplätze für die gewünschte Aufführung über den Karten-Vorverkauf in der Tourist-Info Grafenau. Mit vorab reservierten Plätzen kommen Sie ganz entspannt im Theater an und genießen von Anfang an einen schönen Abend.

Unsere Gäste, die spontan entscheiden eine unserer Aufführungen zu besuchen, dürfen wir ganz herzlich an der Abendkasse begrüßen.
Haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass es an der Abendkasse weder eine Garantie auf eine benötigte Stückzahl an Eintrittskarten noch auf Wunsch-Plätze gibt. Rest-Karten an der Abendkasse sind sozusagen nur auf gut Glück erhältlich.

Tourist-Info Grafenau    
TELEFON08552 - 962 343

Öffnungszeiten
MO - DO08:00 - 17:00 Uhr
FR08:00 - 13:00 Uhr
SA10:00 - 11:30 Uhr
und
15:00 - 17:00 Uhr
SO / Feiertag09:30 - 11:30 Uhr
Aufführungstermine
TagDatumBeginn  
Freitag08. November 201919:00 Uhr
Samstag09. November 201919:00 Uhr
Sonntag10. November 201916:00 Uhr
Freitag15. November 201919:00 Uhr
Samstag16. November 201919:00 Uhr
Sonntag17. November 201916:00 Uhr
Veranstaltungsort

Pfarrheim Grafenau
Rosenauerstr. 1, 94481 Grafenau

Einlass: 1 Stunde vor Aufführungsbeginn

Vor Aufführungsbeginn und in den Pausen bieten wir Ihnen Getränke und einen Imbiss im Theater-Foyer an.

Kartenpreise
KategorieKartenpreis
Erwachsene9 €
Kinder bis einschließlich 12 Jahre
und unsere Gäste mit Schwerbehinderung
5 €