2009 SÄUMERFEST:
„NACHTTOPF UND NUDELHOLZ“

Nachttopf und Nudelholz
Autor: Willi Schindler

beitragsbild_nachtopf_und_nudelholz

Ur-Aufführung in 2009 am Säumerfest:
„Nachttopf und Nudelholz“

Eine historische Gerichtsposse aus der Feder von Willi Schindler.

Wiederholt wurde das Stück auf dem Säumerfest in den Jahren 2011 und 2014.

 

Aufführungstermin 2009:
31.07.2009 – Säumerlager Haus i. Wald
01.08.2009 – Säumerfest Grafenau

Inhalt

Szenen einer Ehe. Beim Schneider-Ehepaar Gaisreiter hängt der Haussegen schief. Unter anderem durch die exzessiven Wirtshausbesuche des Schneidermeisters. Im Streit ergibt ein Wort das andere und Ehefrau Walburga zieht ihrem Mann im Affekt eine mit dem Nudelholz über. Schließlich landet der Vorfall vor Gericht. Der Kläger, die Angeklagte, der Bürgermeister und die beiden Rechtsanwälte beleuchten in einer emotionalen Verhandlung die ehelichen Verfehlungen. Am Ende fällt das Gericht nach einer turbulenten Verhandlung ein gerechtes Urteil.

Rollen & Darsteller

  • Bürgermeister – Peter Hinterberger
  • Advocat Rosenbaum, Ankläger – Carsten Abels
  • Advocat Morgenduft, Verteidger – Helmut Blöchinger
  • Ignaz Gaisreiter, Schneidermeister – Peter Jayko
  • Walburga Gaisreiter, dessen Ehefrau – Brigitte Schindler
  • Innere Ratsherren – Wolfgang Kunz
  • Stadtknecht – Andreas Träger

Regie – Heidi Peter

Unsere Bilder-Galerie zu „Nachttopf und Nudelholz“

PNP-Presseartikel zu „Nachttopf und Nudelholz“

nachtopf_und_nudelholz_2009-Miniaturennachtopf_und_nudelholz_2011-Miniaturen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.